A - Vignette 2016 um 1,5 Prozent teurer

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.741
Zustimmungen
51.578
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#1
Die ASFINAG erhöht die Preise für die Autobahnvignette 2016 um 1,5 Prozent. Die Jahresvignette kostet im nächsten Jahr 85,70 Euro für Pkws und 34,10 Euro für Einspurer. Die Pickerlfarbe steht noch nicht fest.

Die Preise für die heimischen Autobahnvignetten werden für das kommende Jahr um 1,5 Prozent angehoben. Wie die ASFINAG am Freitag in einer Aussendung mitteilte, wird die Jahresvignette 2016 für Pkws 85,70 Euro kosten statt 84,40 Euro in diesem Jahr.

Für Motorräder sind 34,10 Euro statt heuer 33,60 Euro veranschlagt. Laut ASFINAG geht es um eine Anpassung an den harmonisierten Verbraucherpreisindex. Welche Farbe die nächste Vignette haben wird, steht noch nicht fest, so die ASFINAG gegenüber ORF.at.
Ab 1. Dezember gültig
Die neuen Vignetten sind ab 1. Dezember 2015 gültig. Die aktuelle azurblaue Vignette gilt bis 31. Jänner 2016. Die Erhöhung betrifft auch Zehn-Tages- und Zwei-Monats-Pickerl. Für Pkws kosten die Zehn-Tages-Vignetten 8,80 Euro (statt 8,70 Euro), für Einspurer 5,10 Euro (statt fünf Euro). Die Zwei-Monats-Vignetten schlagen im nächsten Jahr mit 25,70 Euro (bisher 25,30 Euro) für Autos und 12,90 Euro (statt 12,70) für Motorräder zu Buche.

Quelle: ORF news
 
W

Wuppi1009

Guest
#2
Danke Christl,
schöne Ankündigung, werden wieder viele meckern.
Nur schade das wir Deutsche keine einführen dürfen.
Da werden die " A " +" NL " sich freuen
aber was solls wir fahren trotzdem nach HR.
 

maemo

Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2015
Beiträge
57
Zustimmungen
71
Punkte
18
Alter
51
#3
Ich mecker nicht, es gibt ja keinen Grund. Diese moderate Erhöhung merkt man doch gar nicht. Ob ich hin und zurück je 8,70 oder 8,80 zahle, fällt nicht ins Gewicht.

Ich fahre ca. 200km durch Österreich. Durch Sloweniern fahre ich ebenfalls 200km, die kosten mich aber keine 17,40, bzw nächstes Jahr 17,60, sondern 2 x 30,- Euro gleich 60,- Euro. Darüber mecker ich.
 

admiral

aktives Mitglied
Registriert seit
15. März 2010
Beiträge
367
Zustimmungen
330
Punkte
63
#4
Hallo,
wir haben in Kroatien für eine Strecke nach Dubrovnik auch bereits in 2012 über 86€ bezahlt, die Kilometer müsste ich nachschauen. Das wird in der Regel wohl gerne übersehen, die Strecken in Kroatien auf der Autobahn läppern sich am Ende auch ganz gut zusammen...darüber lese ich allerdings am wenigsten ;)
 

admiral

aktives Mitglied
Registriert seit
15. März 2010
Beiträge
367
Zustimmungen
330
Punkte
63
#6
Hallo Martin,
das ist wohl richtig, allerdings sind wir in der normalen Klasse 2 eingestuft, also quasi Auto mit einachsigem Gespann, nichts besonderes und dann müsste ich eigentlich in Kroatien mit den, für uns, meisten Mautkosten meckern....:)
aber das weiß ich ja bereits bei der Planerei unserer Reisen...:D entweder möchte ich oder möchte nicht, dann such ich mir ein anderes Reiseziel aus, das liegt ja ganz in unserem Ermessen.
 

frank2.0

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19. Juni 2015
Beiträge
3.115
Zustimmungen
2.649
Punkte
113
Ort
Manching
#7
Hallo,
wir haben in Kroatien für eine Strecke nach Dubrovnik auch bereits in 2012 über 86€ bezahlt, die Kilometer müsste ich nachschauen. Das wird in der Regel wohl gerne übersehen, die Strecken in Kroatien auf der Autobahn läppern sich am Ende auch ganz gut zusammen...darüber lese ich allerdings am wenigsten ;)
Ja Du hast recht. Aber dafür fährst Du auch beachtliche 800 km einfach auf kroatischen Autobahnen.
Nur die Mehrheit der User hier im Forum ist in Istrien und der Kvarner Bucht urlaubsmässig beheimatet und zahlt maximal eben nur ca. gut 6 Euro von Umag nach Pula für die 85 km auf dem istrischen Y. und darüber beklagt sich dann eben niemand, obwohl die auch jedes Jahr mehr verlangen.....
 
V

vize2

Guest
#8
Hallo Frank

Da hast du Recht!
Aber immerhin gibt es in Kroatien wie in Italien eine streckenabhängige Maut!
Den besten Spruch zum Thema hatte zweifellos ein slowenischer Bekannter von mir:
"Ja gut, die Vignette kostet 30€, aber dafür kannst du ja auch durch ganz Slowenien fahren!"
Meine Antwort, dass ich ja nur 8.5 km durch Slowenien fahren wolle, hat er tunlich abgetan...:D

Viele Grüsse
Viktor
 

admiral

aktives Mitglied
Registriert seit
15. März 2010
Beiträge
367
Zustimmungen
330
Punkte
63
#9
Ja Du hast recht. Aber dafür fährst Du auch beachtliche 800 km einfach auf kroatischen Autobahnen.
Nur die Mehrheit der User hier im Forum ist in Istrien und der Kvarner Bucht urlaubsmässig beheimatet und zahlt maximal eben nur ca. gut 6 Euro von Umag nach Pula für die 85 km auf dem istrischen Y. und darüber beklagt sich dann eben niemand, obwohl die auch jedes Jahr mehr verlangen.....
Hallo,
ich bin keine 800 km:eek: auf der Autobahn gefahren und könnte das gerne mal nachschauen...
 

frank2.0

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19. Juni 2015
Beiträge
3.115
Zustimmungen
2.649
Punkte
113
Ort
Manching
#10
War nur grob geschätzt. Sorry-zu grob. Aber 500 Autobahnkilometer sind es bestimmt von Rijeka oder Zagreb bis Ploce (so weit geht ja die Autobahn mittlerweile ). Dafür sind aber auch mehrere teure lange Tunnels dabei, für die Du in Österreich Sondermaut zahlen musst.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
 
Top Bottom