2 Tage Mostar/Medjugorje

Klaus

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Feb. 2004
Beiträge
3.551
Zustimmungen
6.111
Punkte
113
Alter
78
Ort
Vrsar/Höxter
Website
www.adria-alpen.info
#1
Teil 1 hier

Teil 2
In der Nähe soll im Juni 1981 die Gottesmutter erschienen sein.Also musste ich natürlich auch zu dem Ort der Verkündigung von Frieden, Glauben, Umkehr, Gebet, Fasten und Buße hin.
Hier nach Medjugorje kommen etwa 1 Millionen Pilger im Jahr,die Pilgerzahlen sind beeindruckend, so empfingen im Monat August, 2001 in der Pfarrei Međugorje, 180.000 Gläubige die heilige Kommunion durch 4490 Priester aus dem In- und Ausland.

Trotz der frühen Morgenstunde strömte doch schon eine Menge Pilger zur St.-Jakobs-Kirche.



Was macht denn da die Menschenschlange mit Taschentüchern in der Hand?



Man wischt von einem kleinen Podest, mit dem Tuch von der Jesus Statue, die Flüssigkeit die an den Beinen sich bildet auf.







An der Vorderseite der Jakobus Kirche an der Marien Statue war es noch recht ruhig,außer einige Pilger im Hintergrund, im stillen Gebet.







An der Gebetsstätte wurde schon eine Messe gefeiert,übertragen wurde diese über einen großen Bildschirm.



Die römisch-katholische Kirche hat Međugorje nicht als Ort von Marienerscheinungen anerkannt.

Kein geringerer,als Kardinal Joseph Ratzinger erklärte in einem Schreiben vom 22. Juli 1998 , seinerzeit Präfekt der Glaubenskongregation, ihm und Papst Johannes Paul II. zugeschriebene positive Stellungnahmen zu Međugorje seien frei erfunden.

Der Ortsbischof der Diözese Mostar-Duvno, steht wie seine Vorgänger den behaupteten Erscheinungen sehr skeptisch gegenüber.
Die Betreuung wird durch die Franziskaner übernommen,die lokalen Konflikte zwischen ihnen und der Orts Diözese, gipfelte in der Entführung des Bischofs.
Mehrere soziale Einrichtungen werden für besonders hilfsbedürftige Menschen unterhalten,Drogenzentrum ,soziale Betreuung von Waisenkindern,usw.

Natürlich ist der Ansturm der Gläubigen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Region.

http://www.medjugorje.de/botschaften.html


"Hutovo Blato Naturpark"
KARAOTOK - Capljina


Dieser Naturpark im Bett der Neretva wurde 1995 erschlossen.In diesem sumpfigen Heilklima gibt es eine einzigartige breite Ansammlung von Vogelarten,sowie andere „Schönheiten der Natur“.

Hier fanden auch die Weltmeisterschaften der Sportfischer statt,der Reichtum an vielen Arten von Fischen ist sagenhaft.
Wir ließen uns zu einer kleinen Bootsfahrt überreden.

Aber erst wurde sich noch gestärkt.





1/2 ltr Bier 1.40 €, Grillteller 7.50 € zivile Preise.

Nun ging es los.



Ein vierbeiniger Freund nahm eine Abkühlung.



Ab in die verzweigten Seitenarme.















Jetzt war es aber genug mit der Natur und heim ging es.



Hier wurde übernachtet,http://hotelmogorjelo.com/de/uber_das_hotel/ , Doppelzimmer 70 €,Übernachtungen in Mostar und Umgebung in Pensionen und Hotels,ab 30 €.

Es waren zwei ausgefüllte,erlebnisreiche Tage,man sollte sich aber doch ein wenig mehr Zeit nehmen,denn die Geschichte,Architektur und Natur,auch die Legenden der Region sind so vielseitig,es brauch einfach mehr Zeit um es in gänze zu verarbeiten.






 
E

ELMA

Guest
#3
Es waren zwei ausgefüllte,erlebnisreiche Tage,man sollte sich aber doch ein wenig mehr Zeit nehmen,denn die Geschichte,Architektur und Natur,auch die Legenden der Region sind so vielseitig,es brauch einfach mehr Zeit um es in gänze zu verarbeiten.
Wie wahr!!
Zuerst mal : Danke für die Idee, auch mal den Zug zu benützen! Und wie attraktiv das ist ( Verbindung und Preis) - das sehe ich an der Verbindung Ljubljana - Sarajevo!! ( Hab mir's vorgmerkt :gut:)
Zu Mostar kann ich nicht viel sagen... zu zwiespältig sind die Eindrücke, die ich dort hatte- das muss jeder auf sich selbst wirken lassen.
Und erst recht mag ich nichts zu Međugorje anmerken. Auch das muss jeder ( hoffentlich tolerant) mit sich selber ausmachen.


Danke für den Tipp mit dem Naturpark Hutovo Blato!
Schon 2x sind wir auf der Straße nach Metkovic dran vorbei gefahren und jedes Mal hat mich das Hinweisschild neugierig gemacht! Es ist sicher ein Naturparadies zum Beobachten von Tieren.
Gibt es dort einen größeren Parkplatz, wo man auch mal mit dem Wohnmobil stehen könnte?

Danke , Klaus für diesen Bericht, der mich wieder mal auf einige "Reiseideen" gebracht hat.

Hast Du auch Bilder von der Bahnfahrt Ljubljana - Sarajevo??

Liebe Grüße,
Elke
 

vadda

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Juni 2008
Beiträge
804
Zustimmungen
736
Punkte
93
#4
Hallo Klaus,

der Hutovo Blato Naturpark stand Ende Mai auch auf unserem Programm. Im Tourist Office in Mostar hatte man uns nach kurzer Rücksprache mit der Parkverwaltung noch bestätigt, dass wir mit unserem Wohnmobil auf dem großen Parkplatz übernachten könnten. Aber den Abzweig Richtung Park haben wir dann leider übersehen und nachdem ich irgendwann kilometerweit eine winzige Straße südlich des Gebietes hineingefahren war, ohne einen Hinweis zu sehen, hatte mich dann doch die Adria gerufen ;).

Dank dir für die Bilder, die sind für uns ein Anreiz dafür, das Versäumte einmal nachzuholen!
 

Klaus

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Feb. 2004
Beiträge
3.551
Zustimmungen
6.111
Punkte
113
Alter
78
Ort
Vrsar/Höxter
Website
www.adria-alpen.info
#5
Moin Elke,

wie Vadda schon schreibt,Platz für Wohnmobil reichlich vorhanden,hier noch einige Eindrücke durch das Album und noch ein DOWNLOAD zu einem 4 1/2 minütigen Film.

Hätte ich bald vergessen,da ich beide mal Nachts gefahren bin,sind keine Bilder vorhanden.Von Reisegefährten ist mir allerdings zur Tagfahrt geraten worden,soll stellenweise eine atemberaubende Landschaft sein.
 
E

ELMA

Guest
#6
Klaus - da möchte ich hin ( irgendwann im Frühling)

Kannst Du mir bitte einen Tipp geben, wo die Straße zu dem Parkplatz, von dem Du schreibst, von der Hauptstraße an der Neretva abzweigt?
Entlang des kleinen Flusses, oder??? Nördlich oder südlich davon?
Und auf welcher Seite des Sees ist dieser Platz?



Gruß,
Elke
 

Klaus

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Feb. 2004
Beiträge
3.551
Zustimmungen
6.111
Punkte
113
Alter
78
Ort
Vrsar/Höxter
Website
www.adria-alpen.info
#7
Na Elke,

du fragst mich was,ich bin nicht selber gefahren und habe gequasselt wie immer. :oops:Ich meine wir sind auf der Hauptverkehrsstraße 17 (?) gefahren,meiner Meinung gab es gute Ausschilderung (braune Schilder) bis zum Restaurant/Cafe,dort ausreichende Parkfläche .
 

vadda

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Juni 2008
Beiträge
804
Zustimmungen
736
Punkte
93
#8
Ein braunes Hinweisschild habe ich auch gesehen. Darunter stand meines Wissens jedoch, dass es in 9 km links abgeht. habe ich wohl falsch interpretiert, denn nach den 9 km stand dann in Gegenrichtung, dass es in 10 km zum Naturpark geht. :confused::confused::confused: Da wollte ich dann nicht mehr. :cry:
 
Top Bottom