Überwintern in Istrien - im Wohnwagen

Registriert seit
20. Okt. 2014
Beiträge
74
Zustimmungen
253
Punkte
53
Alter
65
#1
Liebe Foris
Bisher habe ich hauptsächlich mitgelesen, aber Claus-Jürgen hat mich ermuntert doch auch mal von unserem Leben als Dauercamper im Winter in Istrien zu berichten.
Nun denn:

Wir, das sind Moni (60+), Peter (60++) und Hund Indy, sind jetzt bereits den vierten Winter von Oktober bis April Saisoncamper auf einem kleinen Campingplatz in Istrien Nähe Porec. Ab und an fahren wir für einige Zeit nach Hause, es sind 720km, aber meist hält es uns nicht lange in Deutschland.
In den vergangenen Jahren machten wir viele Ausflüge, dieses Jahr ist das ja leider etwas eingeschränkt. Trotz der Corona Situation ist der Campingplatz recht gut besucht. In den vergangenen Jahren gab es Tage, an denen wir allein auf dem Platz waren, heuer sind viele Wintercamper hier, aus den verschiedensten Ländern: Deutschland, Slowenien und Österreich natürlich, Italien, Tschechien einige Engländer ein Canadier und zur Krönung ein Paar aus Hawaii.
Platz ist mehr als ausreichend hier, man kommt sich nicht zu nahe und bei den obligatorischen täglichen Strand Spaziergängen sieht man nur ab und an mal einen Jogger oder Radfahrer.

Unseren Stellplatz hatten wir Ende September bezogen. Da wir Kinder und Enkel mal wieder sehen wollten und auch einige Termine hatten, fuhren wir Ende November nach Hause. Am 1.12. erfuhren wir dann, dass Kroatien jetzt bei Einreise einen negativen Corona Test verlangt der nicht älter als 48 Stunden sein darf (Abstrich bis Grenzübertritt). Das wird knapp! Wir wollen doch wieder nach Kroatien!
In Bayern ist der Test ja (noch) kostenlos und so haben wir uns für den Test angemeldet und packten zeitgleich unsere Koffer. Zum Glück kam das Testergebnis rechtzeitig per mail und wir fuhren dann am Freitag, 11.12.2020 sofort los.
Der kroatische Grenzer hat unsere Covid Testbescheinigungen (in deutsch!) interessiert angesehen, ob er sie lesen konnte weiß ich nicht, er hat kein Wort gesagt. Nach einer Unterkunft oder Buchung wurde nicht gefragt. Wir waren das einzige Auto an der Grenze, nach 2 Minuten waren wir durch. Völlig problemlos.
An der Grenze D-A gab es keinerlei Kontrollen, bei A-SLO wurde nur gefragt wo wir hinwollen.
Nachmittags waren wir in unserem Wohnwagen!! Knapp, aber passt.
Sofort war die Stimmung besser. Auch wenn die Corona Infektionszahlen in Kroatien noch schlechter sind als in Deutschland, erscheint mir hier die Stimmung besser. Vom Wetter ganz abgesehen.

Ob wir wie bisher Ausflüge machen können weiß ich noch nicht. Wenn ja, schicke ich dann Bilder.

Jetzt erstmal Bilder vom ersten Strandspaziergang am Samstag.

Liebe Grüße
Peter

Unsere Residenz:



Strand am Campingplatz Bijela Uvala










 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Registriert seit
20. Okt. 2014
Beiträge
74
Zustimmungen
253
Punkte
53
Alter
65
#2
Am Montag Morgen machten wir bei bestem Wetter einen Spaziergang durch Porec. Wer Porec nur im Sommer mit den Menschenmassen kennt, sollte mal im Winter hin. In normalen Jahren ist zwar noch etwas mehr los als heuer, aber nicht sehr viel.

So sieht Porec im Winterschlaf aus:

Im Hafen:



















Auch in der Ulika Decumanus, der Haupt Einkaufsstraße, wo sich im Sommer die Menschenmassen durchquälen, ist jetzt nicht übermäßig viel los:














Der Weihnachtsmarkt wird wohl dieses Jahr ausfallen, so sieht es jetzt aus




Das hier scheint eine Folge der Unwetter der letzten Woche zu sein




Liebe Grüße
Peter
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.106
Zustimmungen
22.447
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#3
hallo Peter,

Danke, daß du meiner Anregung gefolgt bist und uns etwas an eurem Leben im winterlichen Istrien teilhaben läßt.

Das sind Bilder von Porec und Umgebung, wie wir sie nicht kennen. Niemand da - Ruhe, glattes blaues Meer. Keine Touristen - euch kann man ja wohl nicht mehr so richtig als Touristen bezeichnen. ;)

Wie du erzählst, sind außer euch noch andere Urlauber auf dem Campingplatz. Bleiben die alle länger oder sind vielleicht gerade diejenigen, die nur eine kurze Anreise haben wie z. B. Slowenen oder Italiener nur übers Wochenende oder die Feiertage da?

Als wärmeliebender Zeitgenosse würde mich mal interessieren, wie warm oder kalt es generell beim Wintercamping ist. Die Waschhäuser sind doch nicht geheizt oder? Ist die morgendliche Dusche da nicht etwas frostig? Der Wohnwagen läßt sich ja heizen. Aber wie oft kann man das Vorzelt nutzen? Ich könnte mir vorstellen, daß Bora und Jugo im Winter die relative Kälte verstärken.

Aktuell sind ja auch in Kroatien Kneipen und Konobas geschlossen. Geht euch der morgendliche Cappucino im Cafe unter Einheimischen nicht ab?

Nun halte ich mich aber zurück mit meinen Fragen. Aber ich bin halt von Haus aus einmal neugierig. ;)

Ich wünsche euch noch eine schöne Zeit am Meer und freue mich auf weitere Beiträge und Bilder.

grüsse

jürgen
 
Registriert seit
20. Okt. 2014
Beiträge
74
Zustimmungen
253
Punkte
53
Alter
65
#4
Aktuell sind hier auf Polidor nur die Saisoncamper, die Wochenendgäste, meist aus Slowenien, kommen nicht.
In den vergangenen Jahren gab es hier in der Gegend nur 2 Plätze die ganzjährig geöffnet sind, Porto Sole in Vrsar und hier bei uns Polidor. Dieses Jahr haben mehrere Plätze offen, wollen wohl noch etwas Geschäft machen nach der schwachen Saison.
Porto Sole hatte im Herbst beschlossen, dieses Jahr im Winter nicht zu öffnen woraufhin viele nach Polidor abgewandert sind. Inzwischen ist Porto Sole doch offen, aber die Gäste sind schon weg.
Aktuell (15:15 Uhr) sitze ich im T-Shirt im Vorzelt, ein Heizlüfter machts möglich. Die Sanitäranlagen sind natürlich beheizt, sogar mit Fußbodenheizung. Frieren ist kein Thema.

Natürlich wäre es schöner wenn Konobas offen hätten, aber daheim in D ist ja auch alles zu. Wir machen halt das Beste draus.

Viele Grüße
Peter
 

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.672
Zustimmungen
14.234
Punkte
113
Ort
Saarland
#6
Hallo Peter ,nett daß du uns Istrien zu einer besonderen Zeit präsentierst. Auch wir sind Camper und kennen Istrien schon ganz gut. Leider kann ich deine schönen Bilder nicht sehen,hoffe das lässt sich beheben.
 

t-kal

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2. Nov. 2019
Beiträge
580
Zustimmungen
878
Punkte
93
Alter
40
Ort
Raum Hannover
#9
Moin zusammen,

sehe auch keine Bilder. Bin hochgradig neugierig auf Porec im Dezember:p
Bislang dachte ich immer, dass der Polidor-Platz als „jugendlicher Radau-Platz“ verschrien ist.
So mit Disko-Mucke bis morgens um 2:00.... oder ist das nur der Hauptsaison der Fall?
 
Registriert seit
20. Okt. 2014
Beiträge
74
Zustimmungen
253
Punkte
53
Alter
65
#10
Tja, ich weiß nicht warum das mit den Bildern nicht klappt. Mit Tapatalk sehe ich die Bilder, mit Chrome am Handy nicht.
Claus-Jürgen, kannst du nochmal drauf schauen?

Zu Polidor:
Der Platz ist ca. 800m Fußweg vom Meer entfernt und zumindest außerhalb der Saison sehr ruhig. Wie es in der Hauptsaison ist weiß ich nicht, ist nicht meine Reisezeit.
Polidor betreibt aber auch noch eine Strandbar in der wohl (wie in den benachbarten Bars auch) wirklich der Punk abgehen soll.

Grüße
Peter
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.521
Zustimmungen
23.758
Punkte
113
#11
Vielleicht sollte man die Bilder auch (img ) kopieren. Möglich, dass es dann klappt.

Hallo Peter, schön dass du uns hier im AF berichtest.
Ich interessiere mich auch für Beiträge von Campingplätzen.
Allerdings wäre mir bei Polidor, das Meer zu weit weg.
Wie sind da die Mobilheime? Auch so weit weg?
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert seit
20. Okt. 2014
Beiträge
74
Zustimmungen
253
Punkte
53
Alter
65
#12
Hallo Julia
Was bitte ist IMG kopieren?
Ja, die Mobilheime sind genau so weit weg. Das ist sicher nachteilig bei Polidor. Wäre im Sommer auch nix für mich. Jetzt im Winter ist das akzeptabel.
Dafür hat Polidor sehr schöne, moderne, saubere und geheizte Sanitäranlagen. Das ist für uns im Winter sehr wichtig.

Grüße
Peter

PS
Ich kann bei deinen Beiträgen zumindest mit Tapatalk auch keine Bilder sehen
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.521
Zustimmungen
23.758
Punkte
113
#16
Das ist kein Hügelbeet:D
Unsere Nachbarin ist da Spezialistin in Lichtergestaltung.
Diese Kunst ist mit Garten- Stühlen gemacht. Die sind nur mit Hussen überzogen und verziert. Tagsüber sieht das Ganze recht unscheinbar aus:)
 
Zuletzt bearbeitet:

zonk66

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. Mai 2008
Beiträge
754
Zustimmungen
946
Punkte
93
Ort
Altmühltal
#17
Im Sommer fährt ein eigener Bummelzug zum Strand. Dort wird.man dann Dauer beschallt.
Der Strand ist mit Liegen bestückt und Betten. Kellner vorhanden. Wer's braucht. Glaube für Wintercamping Top. Normalerweise gibt's eine konoba die nicht schlecht ist. Funtana mit Plodine nicht weit. Als Nachbar Campingplatz Nutzer bin ich ja im Sommer of genug da.
Und vrsar mit meiner Liebling Kneipe Goran ist auch nah. Tip neben Goran gibt's die Kiste Bier ohne Pfand und Zettel bei Marlena
Mit Firefox seh ich die Bilder
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom