was brachte der EUBeitritt für Kroatien

Dieses Thema im Forum "Wirtschaft und Politik in Kroatien" wurde erstellt von dalmatiner, 25. Aug. 2017.

Welcome to the Kroatien | Adriaforum.com.

  1. frank2.0
    Offline

    frank2.0 erfahrenes Mitglied

    Das machen wir jetzt ganz einfach:
    Ich werde mich aus den politischen Diskussionen wieder komplett zurückziehen. Ein 2. Versuch war's wert.
    Aber das bringt ausser Streit nichts. Das ist hier auch ein Urlauberforum und deshalb ist es auch erfolgreich und soll auch so bleiben. Für politische Diskussionen was Kroatien und seine Nachbarländer betrifft bleibt das Balkanforum die erste Wahl.
    Dort kann man dann auch mal richtig austeilen - und muss auch ab und zu sauber einstecken....
    Die Tapatalk-Benachrichtigungsfunktion für diesen Trööt werde ich löschen.
     
    bruce, claus-juergen und Christl gefällt das.
  2. nihil-est
    Offline

    nihil-est erfahrenes Mitglied

    Also die Arroganz ( frei nach Otto ) hatte schon immer endlose Beteiligungen weltweit. Brauchte also nicht direkt unter eigenem Namen auftauchen.

    Es gibt eine lange Liste der Beteiligungen welche gar den Schwerpunk Osteuropa haben seit den 1970ern. Somit auch zwangsläufig Kroatien abdeckten.
     
  3. Marius
    Offline

    Marius Forums-Philantrop

    Kroatien liegt genau südlich von Österreich, ist also nicht Osteuropa, war es nie und wird es nie sein. Außer du zählst Österreich auch zu Osteuropa, dann meinetwegen.

    Wenn es um die politische Zuordnung im Kalten Krieg geht, auch da wäre es falsch, denn YU gehörte zu den Blockfreien Staaten und Kroatien war sowieso immer westlich orientiert, da katholisch.

    Osteuropa!!! Ich werd' dir gleich Osteuropa geben, aber voll auf die Zwölfe! :)
     
  4. Marius
    Offline

    Marius Forums-Philantrop

    Frank hat aber schon auch Recht, natürlich haben sich mit dem EU-Beitritt Betriebe auch in HR angesiedelt und Jürgen hat auch recht, davor haben auch schon welche Tochtergesellschaften in HR gegründet.
    Dass ein EU-Beitritt den internationalen Handel selbstverständlich erleichtert und verstärkt, wird ja wohl niemand ernsthaft bestreiten, aaaaber Kroatien war auch vor dem EU-Beitritt kein besonders export-orientiertes Land, daher konnte es mit dem EU-Beitritt auch nicht umgehend stark profitieren, was aber nicht bedeutet, dass er deshalb schlecht war für Kroatien, nein, Kroatien konnte einfach nicht so viel Nutzen für sich heraus schlagen und braucht dafür einfach mehr Zeit.
    Dazu kommt ein extrem lähmender politischer und gesellschaftlicher Apparat, der mehr Rückschritte und Stillstände produziert als Fortschritte. Das ist das eigentliche Problem in Kroatien, nicht der EU-Beitritt.
    Im Gegenteil: ohne EU-Beitritt würde Kroatien jetzt deutlich schlechter dastehen, davon bin ich felsenfest überzeugt.

    Deshalb wünsche ich mir eine Stärkung der EU. Diejenigen, die die Werte der EU nicht teilen, können ja austreten, da könnte man jetzt mal schön Tabula rasa machen, Ungarn raus, Verhandlungen mit der Türkei abbrechen, Polen soll sich entscheiden, mit den Briten einen harten Exit durchführen etc.
    Das wäre kurzfristig zwar ein bisschen schmerzhaft (aber aushaltbar), mittel- und langfristig wäre es aber sehr vorteilhaft für die EU und die verbleibenden Länder.

    Meinetwegen kann man das dann eine Kern-EU nennen oder sonstwie, egal, jedenfalls muss man die Egoisten und Asozialen unter den EU-Ländern irgendwie ausbremsen und zwar möglichst bald, sonst ziehen die alle anderen runter.

    Macron gefällt mir im Moment recht gut, nicht alle, aber viele Vorschläge von ihm würde ich sofort unterstützen.
     
    bruce und waldkauz gefällt das.
  5. nihil-est
    Offline

    nihil-est erfahrenes Mitglied

    Mojen @Marius ,

    auch wenn Du nun faktisch gar nicht einmal falsch liegst, ausdrücklich, so ist meine Wortwahl der allgemeinen Wortwahl geschuldet. Der Wortwahl meiner Generation.
    Mit YU also fachlich sowas wie mit " Skandinavien ".

    Dazu der Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Ostblock
    Textauszug:
    Die Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien wird manchmal verallgemeinernd als „Ostblockstaat“ bezeichnet, war jedoch ein unabhängiger sozialistischer Staat. Sie gehörte nie zum Warschauer Pakt und war kein Mitglied des Rates für gegenseitige Wirtschaftshilfe. Jugoslawiens Staatspräsident Josip Broz Tito war einer der Mitbegründer der Bewegung der blockfreien Staaten; außerdem verfolgte er mit dem Titoismus einen eigenen, von der UdSSR unabhängigen „Weg zum Sozialismus“.

    Ja, ich habe - bemerkst Du zurecht! - verallgemeinert. Ändert aber nix daran das die Arroganz aktiv war in der Region.

    Ok so?


    Gruss


    Gerd
     
  6. Marius
    Offline

    Marius Forums-Philantrop

    Ist natürlich ok, wenn du damit aufhörst, Kroatien Osteuropa zuzuordnen. :)
    Etwas, das man immer gemacht hat, muss man ja nicht für alle Zeiten so machen.

    Es gibt ja auch Leute (damit meine ich nicht dich, Gerd), die über 20 Jahre nach der Unabhängigkeitserklärung noch immer sagen, sie würden nach Jugoslawien auf Urlaub fahren und nicht nach Kroatien.
    So merkbefreit und arrogant muss man erstmal sein. :)
     
  7. nihil-est
    Offline

    nihil-est erfahrenes Mitglied

    @Marius ,

    Ja, nochmals sorry!!!!, ich habe diesen falschen Fehler gemacht. Dazu stehe ich auch vollumfänglich!
    Ich ärgere mich, im Nachhinein, auch selber darüber. Ich weiss es besser! ( was Du mir hoffentlich auch abnimmst )

    Eine fehlerhafte/fragwürdige absichtliche Zuordnung wollte ich nimmer vornehmen.

    Gruss

    Gerd
     
  8. Rabac-Fan
    Offline

    Rabac-Fan erfahrenes Mitglied

    Was ist das denn jetzt? Habt ihr euch plötzlich lieb, Marius und nihil-est? Oh, wie langweilig...:shamefullyembarrased:

    Gruß Arno
     
    Zimme und Julia, nihil-est und Marius gefällt das.
  9. claus-juergen
    Online

    claus-juergen Forum-Guide Mitarbeiter

    hallo Arno,

    dann steig doch ein in die Diskussion und schreib irgendwas extremes wie z. B. daß sich das Pro-Kopf-Einkommen seit dem Beitritt um 100 % erhöht oder um 50 % verringert hat und dann wirst du schon sehen, daß wieder "Feuer im Thread" ist. Vielleicht schreibst du auch, daß die Pizzen im Fianona nicht mehr ganz so rund sind wie vor dem Beitritt. ;)

    grüsse in den hohen Norden aus dem warmen und sonnigen Süden Deutschlands sendet dir

    jürgen
     
    nihil-est gefällt das.
  10. Rabac-Fan
    Offline

    Rabac-Fan erfahrenes Mitglied

    @jürgen:
    Du hast recht, ich sollte mir da mal was einfallen lassen! Aber ich werde sicherheitshalber keine Behauptungen aufstellen, die irgendwas mit Rabac oder der näheren Umgebung zu tun haben. Nicht, dass Herr M. anfängt, das nachzuprüfen und sich in meine Nähe verirrt. Das wäre eine Katastrophe und mein ganzer Urlaub dann versaut...

    Beste Grüße aus dem hohen Norden, wo es an diesem Wochenende auch schön werden soll. Ich war übrigens Anfang Oktober so ziemlich in deiner Nähe: Erst in Kierwang (bei Fischen) und dann am Bodensee!
     
    nihil-est gefällt das.
  11. Marius
    Offline

    Marius Forums-Philantrop

    Ach, wie süß, auch hier schießt sich Arno mal wieder auf Herrn M. ein. Wie immer keinerlei inhaltlicher Beitrag zum Thema, NULL, alleine der Hass und die Eifersucht treibt ihn mal wieder zu den üblichen Stänkereien. Dabei sah es einige Wochen so aus, als hatte er seinen Minderwertigkeitskomplex überwunden, tja, schade für ihn und für uns alle.
     
  12. claus-juergen
    Online

    claus-juergen Forum-Guide Mitarbeiter

    hallo Arno,

    dem Herrn M. will ich doch schon seit langem seine und meine Heimat Istrien zeigen. Der hat jedoch nie Zeit obwohl er eigentlich mehr Zeit haben müsste, weil er im Allgemeinen schneller auf den Straßen unterwegs ist als ich. ;)

    Vielleicht klappt es ja doch noch mal und ich zeige ihm Rabac und Umgebung. :)

    grüsse

    jürgen
     
    nihil-est gefällt das.
  13. Rabac-Fan
    Offline

    Rabac-Fan erfahrenes Mitglied

    @jürgen:
    Aber bitte erst dann, wenn der Monat Juni vorbei ist! Danach kannst du Herrn M. so lange herumführen und Rabac und Umgebung zeigen wie du Lust und Zeit hast! Aber bitte, bitte nicht vom 25. Mai bis Ende Juni...

    Ich will mir die Kritik von Herrn M. gerne zu Herzen nehmen und auch etwas zum eigentlichen Thema beitragen: Ich finde, dass die Kieselsteine am Hauptstrand von Rabac nicht mehr so scharfkantig, sondern etwas runder geworden sind, seit Kroatien der EU beigetreten ist.:happy::happy::happy:

    Gruß Arno
     
  14. Marius
    Offline

    Marius Forums-Philantrop

    Um Rabac mache ich ganzjährig einen großen Bogen, sicherheitshalber.
     
    bruce gefällt das.
  15. Rabac-Fan
    Offline

    Rabac-Fan erfahrenes Mitglied

    @Marius:
    ...und das ist gut so! Das ist ausnahmsweise mal eine richtig weise Entscheidung von dir!

    Gruß Arno
    (der mit dem nicht überwundenen Minderwertigkeitskomplex!)
     
    Marius gefällt das.
  16. Marius
    Offline

    Marius Forums-Philantrop

    Aber was ist denn plötzlich passiert? Du hattest das jetzt monatelang recht gut im Griff, plötzlich brechen die Komplexe wieder voll aus!
    Ich hoffe jedenfalls, dass es dir bald wieder gut geht.
     
  17. Rabac-Fan
    Offline

    Rabac-Fan erfahrenes Mitglied

    Danke, es geht mir ausgezeichnet! Du musst dir wirklich keine Sorgen um mich machen. Pass' lieber auf dich selber auf...
     
  18. Christl
    Online

    Christl globale Moderatorin Mitarbeiter

    Was soll den der Käse, jetzt gebt endlich wieder Ruh,
    wie soll sich Europa vertragen, wenn ihr paar Hanseln dauernd streitet
     

Diese Seite empfehlen