Koversada 2017

Dieses Thema im Forum "FKK-Camping an der Adria" wurde erstellt von herbert62, 2. Sep. 2017.

Welcome to the Kroatien | Adriaforum.com.

  1. herbert62
    Offline

    herbert62 Mitglied

    Liebe Freunde, ich möchte Euch auch heuer mit einem kurzen Bericht über unseren Koversada Urlaub langweilen gggggg

    Da ich in den letzten Jahren doch bemerken musste, dass sich in Koversada einiges negativ verändert hat haben wir beschlossen unseren dortigen Aufenthalt auf 10 Tage zu kürzen und den Rest der Woche dann in einer österreichischen Therme zu verbringen.

    1. Verkehr

    Los gings am Sa 9.7.2017 um 04:00 Uhr in der Früh in Wien um eine stressfreie Anreise zu haben. Meine Erfahrung sagt, schaffst du es bis 06:00 Uhr in Spielfeld an der Grenze zu sein, dann kommst du ohne nennenswerten Stau durch. So war es auch. Zwar war bereits um diese Zeit ein reges Verkehrsaufkommen auf der Südautobahn doch schafften wir es trotz kurzer Gassipause für die Hunde den Zeitplan einzuhalten. Auch in Slowenien ging es flott dahin, bis zum Kreuz Ljubljana, ab da, keiner weiß eigentlich warum, die nächsten 50 km nicht schneller als 80 bis 100 km/h bis sich plötzlich wie von Zauberhand alles wieder auflöst und man wieder flott vorwärts kommt. Gegen halb 9 Uhr waren wir in Koper und haben mal nett gefrühstückt. Dann durch den Tunnel und problemlos bis zur Grenze wo wir absolut keinen Aufenthalt hatten sondern durchfahren konnten!!!! Auch in Kroatien kamen wir flott voran und so trafen wir gegen 10:00 auf Koversada ein.

    2. Koversada

    An der Rezeption wurden wir wie immer nett empfangen, unser bestellter Bungalow war noch nicht frei aber uns wurde sofort ein freier Nachbarbungalow angeboten, den wir uns natürlich sofort nahmen. Ich muss sagen, so wie jedes Jahr, bei den freistehenden Bungalows kannst du nicht meckern. Es war alles perfekt. Das einzige was hier zu bemängeln ist, ist der meiner Meinung nach völlig überzogene Preis. Aber man muss ja nicht hinfahren. ggg

    Die Bungalows waren in dieser Zeit äußerst schlecht belegt! Geschätzt 25%. Daher hat Maistra scheinbar auch an der Straßenbeleuchtung gespart und es brannten am Abend nicht alle Laternen auf der Straße. Ab Donnerstag kamen dann doch mehr Gäste und ich schätze dass dann ca. 50 bis 60 Prozent der Bungalows belegt waren.

    Aber auch der Campingplatz war meiner Meinung nach sehr schlecht besucht.

    Was heuer deutlich besser war als in den Jahren zuvor, das war das Nacktverhalten der Gäste. Am Strand (Tölzer Bucht) habe ich die ganze Woche nur eine Person gesehen die eine Hose trug, Ansonst absolut tolles FKK Feeling. Auch in der Anlage sah man nur vereinzelt bekleidete Leute.

    Auch hatte man heuer erstmals den Eindruck dass die Security ein wenig präsent war. So wurden vor allem Hundebesitzer die ihre Hunde frei am Strand laufen ließen aufmerksam gemacht dass das nicht geht.

    Ich habe selber Hunde, aber was dort mit den Hunden abgeht ist schon ein mittlerweile großes Problem. Denn immer mehr Hundeführer lassen ihre Hunde frei laufen und haben ihre Hunde aber nicht im Griff.
    Ich habe meine Hunde immer angeleint und musste teilweise Slalom gehen um den Konflikten auszuweichen. Da versteh ich natürlich jene Gäste die mit Hunden nichts zu tun haben, dass wenn sie das sehen, ihre Abneigung noch größer wird.

    Die Anlage selber ist sehr gepflegt hier stört mich nur dass es zu wenig Mistkübeln an den Stränden gibt.
    Die beiden Einkaufsmöglichkeiten in der Anlage sind in Ordnung man bekommt was man braucht.

    Sehr nett das Restaurant beim Tennisplatz hier konnten wir einigermaßen gut essen.

    Ansonst bevorzugten wir Konobas außerhalb der Anlage.

    Empfehlenswert

    Konoba Petra der ich 5 Sterne vergeben möchte, für mich das beste Essen weit und breit.

    Sehr gut (4 Sterne) Rimini Grill in Vrsar und NEU die Konoba Patricija in Klostar (hatte früher die Vrsaranka in Vrsar)

    Leider nur mehr mittelmäßig die Vrsaranka in Vrsar eben durch neuen Besitzer.

    Was mir heuer negativ aufgefallen ist, es war ab Mitte
    der Woche in der Anlage relativ laut. An einem Abend am Wochenende wurde irgendwo am Campingplatz sogar bis tief in die Nacht gefeiert und das ziemlich laut. Auch in der Tölzer Bucht rotten sich am Abend
    immer wieder Jugendliche zusammen und wissen sich nicht zu benehmen.

    Schön, heuer waren viel FAmilien, Kinder und Jugendliche zu sehen.
    Gefühlsmäßig werden Deutsche und Österreicher immer weniger. Viele Italiener und Slowenen und Leute
    aus anderen ehemaligen Ostblockländern.

    Unser Fazit: Es war richtig nur mehr 10 Tage zu buchen. Der sehr hohe Preis, die Hundeproblematik und
    der zugegeben nur an einigen Tagen herrschende Lärmpegel überschatten doch die ansonst sehr positive Erfahrung die wir dieses Jahr gemacht haben. Wir werden Koversada auch noch nächstes Jahr buchen aber nur mehr 7 Tage

    Falls das Gerücht stimmt, dass halb Koversada ab 2019 textil sein wird, wird uns das dann den Abschied um vieles leichter machen. Momentan sagt der Verstand zwar schon längst nein aber unser Herz hängt halt doch noch sehr an dieser Anlage obwohl die deutsch- österreichische Gemütlichkeit und Ordnung alter Zeiten längst einer gewissen südostländischen Anarchie (jeder tut was er will und das mit Arroganz, Beharrlichkeit und Präpotenz) weichen mußte.
     
    Koversadaman, diavolo rosso, hh und 2 anderen gefällt das.
  2. Crofun
    Offline

    Crofun aktives Mitglied

    Hallo herbert...da sieht man wieder mal wie unterschiedlich die Erfahrungen und persönlichen Eindrucke sind... wir waren vom 29.7 bis 19.8. Dort und für uns wars perfekt... ich finde es git kaum ein schöneres fkk gelände und wir haben schon einige gesehen... der lärmpegel war bei uns sehr erträglich und wir sind beide Lärmempfindlich....es war alles ordentlich und sauber am platz ... die Preise sind zugegeben an der oberen grenze
    Aber noch passt es....was uns stört ist das chaos bei ein und ausreise... mehr als 6 stunden wartezeit an der grenze sind heftig...und lassen überlegen den nächsten Urlaub woanders zu verbringen...Ansonsten können wir koversada uneingeschränkt empfehlen...
     
    kuddel gefällt das.
  3. herbert62
    Offline

    herbert62 Mitglied

    HAllo Crofun,

    Gott sei dank sind unsere Eindrücke verschieden; so ein Bericht ist ja immer sehr subjektiv und auch abhängig vom Zeitraum und seinen eigenen persönliche Präferenzen
    dass die Anlage und das Gelände sicherlich zu den schönsten zählt ist unbestritten - daher hängt ja unser Herz noch dran
    was den Lärmpegel betrifft, hier haben wir in all den Jahren sehr unterschiedliche Erfahrungen; es gab Jahre da dachte man, man sei auf einem Friedhof so angenehm ruhig war es
    andere Jahre waren durchsetzt; die Anreise haben wir gut im Griff, wir sind aus Wien und wenn wir gegen 09:00 Uhr am Samstag an der kroatischen Grenze sind geht's immer ganz gut
    und so fahren wir auch weg - Abreise ist bei uns immer am Sonntag oder an einem Wochentag um 06:00 Früh - da gabs auch nie Probleme
     
    kuddel gefällt das.
  4. Adriatik
    Offline

    Adriatik neues Mitglied

    Hallo
    Wir sind auch nach einen 14 tägigen Aufenthalt am Camping Koversada wieder gut heimgekehrt. Insgesamt war es wieder mal ein schöner Urlaub bis auf die vielen Quallen im Meer. Was und aufgefallen ist das im hinteren Bereich noch sehr viele Plätze frei wahren , im Gegensatz zu den Textil Camps in der Umgebung die restlos Überfüllt wahren, rein gefühlsmäßig wird sich da in den nächsten Jahren eine Umwidmung oder Teilung auf Textil / FKK ergeben. Wie gesagt es ist nur so eine Vorahnung.
    Uns sind im Gegensatz zu "herbert62" unserer Ansicht nach sehr viele Bekleidete am Platz und auch am Wasser aufgefallen.
    Ich habe mal eine Dame im mittleren Alter die bei über 30°C 4 Tage lang im Rock und T-Shirt umher lief darauf angesprochen das das ein FKK Platz sei, uuii mehr brauchte ich nicht sie schrie mich an es ginge mich nichts an und ich sollte nicht so Kleinkariert sein. Auch Horden von Jugendlichen jenseits der Pubertät wahren bekleidet an Platz und im Wasser. Der vorbei Radelnden Security war das eigentlich egal.
    Bei dem Hundeproblem bin ich derselben Meinung wie "herbert62"Sehr viele freilaufende Hunde ebenso viele nicht entsorgte Tretmienen und ein Gebelle den ganzen Tag und die halbe Nacht. Hunde die in den Kinder und Baby Badewannen gewaschen wurden oder einfach in die Duschen mitgenommen wurden obwohl es Hundeduschen gab. Aber schuld ist nicht das Tier sondern der am anderen Ende der Leine, falls eine vorhanden:). Aber ich will bei Gott nicht alle Hundebesitzer in einen Topf werfen, wir hatten den ganzen Aufenthalt Nachbaren mit Hunden die sich vorbildlich verhalten haben.
    Also hoffen wir das die "Textiler" nicht noch mehr vermehren und die schwarzen Schafe unter den Hundebesitzern ein bisschen mehr Rücksicht auf andere nehmen und uns Koversada noch lange als FKK-Platz erhalten bleibt.
     
  5. Louis Schwarzer
    Offline

    Louis Schwarzer neues Mitglied

    Was die Hunde betrifft ist unser Eindruck genau gegenteilig. Wir haben weder Hinterlassenschaften gesehen noch irgendwelche Hundehalter die ihre Tiere nicht im Griff hatten. Das Hundegebell welches wir nachts gehört haben, kam von den umliegenden/angrenzenden Lagerplätzen für die Wohnwagen. Dort sind Hunde Tag und Nacht zur Bewachung des Geländes eingesperrt. Wie ich finde keine schöne Art die Tiere zu halten, aber dies ist ein anderes Thema...

    Wir haben die Textilanlagen nicht abgeklappert, von daher kann ich nur von dem direkt angrenzenden Textilcampingplatz Petalon sprechen. Durch diesen sind wir ein paar Mal auf dem Weg nach Vrsar durchgelaufen. Die Belegung war dort im Mai nicht höher als im Koversada, ich würde sogar sagen, Koversada war zu dieser Jahreszeit besser belegt (was natürlich aufgrund der Größe des Platzes schwierig einzuschätzen ist).

    Was die vermeintliche Umstrukturierung von Koversada angeht haben wir jetzt ein Gerücht und eine gefühlsmaßige Einschätzung. Es wäre schön falls jemand irgendwann mal etwas Genaueres weiß, es hier zu schreiben.
     
    feynman und radis gefällt das.
  6. Adriatik
    Offline

    Adriatik neues Mitglied

    Hallo Louis Unsere Beobachtungen und Eindrücke beziehen sich auf den Zeitraum Mitte/Ende August, im Mai waren wir auch anwesend, da verhält es sich natürlich aufgrund der geringeren Belegung anders.
     
  7. carmencita
    Offline

    carmencita erfahrenes Mitglied

    Hallo, ich war heute auf Koversada, der Platz ist ja mittlerweile schon geschlossen, aber trotzdem sind noch viele Gäste am Strand , die von Porto Sole herüber kommen.
    Quallen sind verschwunden, das Wasser ist sauber und noch gut 21 Grad warm.
     
    Zimme und Julia gefällt das.
  8. Zimme und Julia
    Offline

    Zimme und Julia erfahrenes Mitglied

    Würde gerne mal ein Foto vom Strand sehen;)
     
  9. fkkistfreiheit
    Offline

    fkkistfreiheit neues Mitglied

    Hallo Zusammen bin Neu hier.;)
    Ich sehe das es hier Leute gibt die mit Koversada erfahrungen gemacht haben,meine Frage wäre gibt es auch Publikim zwischen 30-40 Jahren.(bitte nicht missverstehen)
    Ich bin 36 und meien Frau 37 wir haben schon für 2018 bei Koversada Reserviert.
     
  10. Louis Schwarzer
    Offline

    Louis Schwarzer neues Mitglied

    Hallo fkkistfreiheit,

    wir waren in der Vor- und Nachsaison dort. Es gab einen großen Anteil an Rentnern aber es waren durchaus auch jüngere Leute dort (allerdings der kleinere Teil).
    Ich könnte mir vorstellen, in der Hauptsaison ist der Anteil der jüngeren Leute noch etwas größer. Wir haben den Eindruck, dass sich der Altersdurchschnitt in den letzten Jahren eh etwas nach unten bewegt hat. Unter dem jüngeren Publikum sind häufig auch Slowenen.
     
  11. fkkistfreiheit
    Offline

    fkkistfreiheit neues Mitglied

    Danke für deine Info. Das hört sich gut an und hat es Gefallen?
    Ich weiss das der Komfor etwas zu Wünschen lässt was es bei die älteren Villas betrieft, das ist mir Egal.
    Aber was ist dran das die Textiler sich darum Treiben.
     
  12. Louis Schwarzer
    Offline

    Louis Schwarzer neues Mitglied

    Uns hat es sehr gut gefallen. Wir waren auch einmal in den Villas. Die Unterkünfte sind zwar älter, waren für uns aber total in Ordnung. Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt.
    Wir können, was die Textiler betrifft, nur für die Vor- und Nachsaison sprechen (Mai und September). In dieser Zeit haben wir (dieses Jahr 2017) keine Textiler gesehen.
     

Diese Seite empfehlen