Jablanac: Wanderung in die Bucht Zavratnica

Dieses Thema im Forum "Wandern und Radfahren" wurde erstellt von claus-juergen, 14. Dez. 2011.

Welcome to the Kroatien | Adriaforum.com.

  1. claus-juergen
    Online

    claus-juergen Moderator Mitarbeiter

    Jeder, der schon mal mit dem Auto auf die Insel Rab gefahren ist, kennt Jablanac. Das ist der kleine Ort am Fuße des Velebitgebirges, wo man nie so rechtzeitig ankommt um gleich auf der Fähre zur Insel Rab transportiert zu werden. So mancher hat am Hafen schon einige Zeit mit Warten verbracht.

    Die wenigsten Urlauber wissen jedoch, daß gleich neben dem Kiosk, wo die Tickets verkauft werden, ein Wanderweg in die nur einen Kilometer entfernte Bucht Zavratnica beginnt. Wer sich mindestens eine Stunde Zeit nimmt, kann bequem bis ans Ende der malerischen Bucht hin und zurück wandern.

    Wir haben am Ostermontag dieses Jahres eine kleine Wanderung in den Fjord unternommen. Schaut euch einfach mal die folgenden Bilder an und entscheidet dann, ob es sich lohnt, diesen bequemen Spaziergang auf einem befestigten Weg in die Bucht zu machen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Direkt neben dem Kiosk beginnt der dort noch betonierte Weg entlang der Küste. Die einzige Gefahr dort stellen die „Tretminen“ mitten auf dem Weg dar, die anscheinend von den Hunden der Urlauber stammen, die vor der Fährüberfahrt und nach der langen Anreise ihr Geschäft dort unter (mangelnder) Aufsicht der Herrchen und Frauchen verrichten dürften.

    [​IMG]

    Bereits nach wenigen Metern kann man die zu dieser Jahreszeit überall im Velebit blühenden Iris, der Nationalblume Kroatiens sehen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der Weg führt auch durch ein paar grob aus dem Fels gehauene Tunnel.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Mit jedem Schritt sieht man es besser, daß der Fjord für diese Gegend ungewöhnlich weit ins Gebirge hinein reicht.

    [​IMG]

    Der Zweck der schrägen, durch Zypressen gesäumten Fläche rechts in Hintergrund des Bildes ist mir nicht bekannt. Vielleicht war es einmal eine Wasserauffangfläche für eine Zisterne, wie ich sie in Istrien, auf Goli oder Grgur schon gesehen habe.

    [​IMG]

    Dieses Schild befindet sich auf halbem Weg. Hier sind 15 Kuna Eintritt an einen Herrn im Liegestuhl zu entrichten. Meiner Meinung nach sicherlich nicht viel Geld für so eine Naturschönheit.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Jeder, der schon mal in dieser Bucht war, kennt die Bilder des versunkenen Schiffs, welches gut erkennbar wenige Meter unterhalb der Wasseroberfläche liegt. Meines Wissens handelt es sich hierbei um eine Fähre der Wehrmacht, welche im Zweiten Weltkrieg gesunken ist. Angeblich wollte der Kapitän in dieser Bucht Schutz vor feindlichen Flugzeugen suchen und ist dabei mit seinem Schiff auf Grund gelaufen.

    Am Ende der Bucht steht dieses „stille Örtchen“ in romatischer Umgebung, streng nach Männlein und Weiblein getrennt.

    [​IMG]

    Hier der Blick über die Bucht nach Verlassen des Häuschens

    [​IMG]

    Der Weg führt nicht um die gesamte Bucht herum. Man muß denselben Weg zurück zum Fährhafen nehmen oder man zweigt auf halber Höhe etwa an der Stelle, wo Eintritt bezahlt werden muß ab und steigt über den Hang. Dann gelangt man auf die Zufahrtsstraße nach Jablanac.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Diese Bootsfahrer aus Rab haben den schönen Tag für die Saisoneröffnung genutzt. Überhaupt ist der Fjord ein beliebtes Ziel für Wassersportler aus Rab und Pag. Im Sommer herrscht deshalb hier oft reger Bootsverkehr.

    [​IMG]

    ...und schon sind wir wieder am Ausgangspunkt unserer Wanderung, dem Verkaufskiosk der Fährgesellschaft.

    [​IMG]

    Die Legende besagt, daß bei Stinica, etwa 2 km nördlich der Bucht Zavratnica eine römische Stadt bei einem Erdbeben im Jahr 615 nach Christus im Meer versunken sein soll. Insgesamt sind damals angeblich insgesamt drei römische Siedlungen untergegangen. Die beiden anderen waren Cissa auf der Insel Pag und Lopsica beim heutgen Sv. Juraj gelegen.

    In Stinica ist der neue Fährhafen zur Überfahrt auf die Insel Rab im Bau. Jablanac wird dann wohl wieder in einen „Dornröschenschlaf“ verfallen. Sicherlich werden dann nicht unbedingt mehr Besucher in diese schöne Bucht kommen.

    Über den neuen Fährhafen Stinica habe ich vor einiger Zeit einen kleinen Bildbericht erstellt:

    http://www.adriaforum.com/kroatien/stinica-der-neue-faehrhafen-zur-insel-rab-t68402/

    Daneben haben andere Foris auch schon über die Bucht Zavratnica berichtet. Jörg hat zwei schöne Filme aus Youtube verlinkt:

    http://www.adriaforum.com/kroatien/6-5-minuten-die-sich-lohnen-t67926/

    http://www.adriaforum.com/kroatien/kvarner-bucht-zavratnica-t67925/

    Harri war mit dem Boot und beim Schnorcheln in der Bucht:

    http://www.adriaforum.com/kroatien/zavratnica-bucht-versunkene-faehre-rab-t68322/

    Ich hoffe, mit diesem Bericht den einen oder anderen dazu animiert zu haben, auf dem Hinweg oder Rückweg zur Insel Rab die Bucht Zavratnica zu besuchen. Von der Jadranska Magistrale aus ist man im übrigen in 5 Minuten in Jablanac.

    Jürgen
     
    stoyhe, admiral und teleskopix gefällt das.
  2. knurzelchen
    Offline

    knurzelchen erfahrenes Mitglied

    Hallo Jürgen,

    wiedermal ein super Bericht von Dir, es gibt einfach zu viele schöne Ecken....

    Viele Grüße
    Andrea
     
  3. vize2
    Online

    vize2 Guest

    Hallo Jürgen

    Wie gewohnt ein hervorragender Bericht von dir, vielen Dank!
    Ein weiterer Beweis dafür, dass es in Kroatien noch unendlich viel zu entdecken gibt...

    Viele Grüsse
    Viktor
     
  4. kugelfisch63
    Offline

    kugelfisch63 aktives Mitglied

    Toller Bericht, Jürgen! Die Fotos sind klasse! Wenn man ausserhalb der Saison kommt, kostet es keinen Eintritt und man ist vor allem alleine.
    Bei dem Wrack handelt es sich übrigens um eine deutsche Fähre. Versenkt wurde sie 1944 durch den Angriff eines britischen Jagdbombers, der allerdings selbst abgeschossen wurde und am Berg zerschellte. Ein lohnenswertes Ziel zum Tauchen und sogar für Schnorchler!
     
  5. claus-juergen
    Online

    claus-juergen Moderator Mitarbeiter

    hallo sepp,

    danke erst mal für dein lob. die geschichte von der panzerfähre kenne ich auch. meines wissens soll der engländer jedoch die fähre nicht getroffen haben. leck geschlagen sei das schiff erst, als der kapitän in der bucht schutz gesucht hat. panzer dürften jedoch keine drauf gewesen sein, weil so ein monstrum hätte sicherlich nicht aus dem havarierten schiff geborgen werden können.

    da ich geschichtlich interessiert bin, hätte ich gerne nähere infos zu diesem fall. kannst du mir da vielleicht weiterhelfen? danke!

    grüsse

    jürgen
     
  6. kugelfisch63
    Offline

    kugelfisch63 aktives Mitglied

    Hallo, Jürgen!

    Ich kenne die Geschichte so, dass die Fähre vor Anker lag. Ich weiss aber nicht mehr aus welcher Quelle. Angeblich kann man oben am Berg auch immer noch Flugzeugteile finden, aber ob das stimmt...

    Hier gibts einen Link zu dem Typ der Fähre http://www.german-navy.de/kriegsmarine/ships/landingcrafts/siebel/index.html

    Da es mich selber auch interessiert, werde ich mal dranbleiben. Wenn ich etwas in Erfahrung bringen kann, melde ich mich.
     
  7. burki
    Online

    burki Administrator Mitarbeiter

    Da hast du wieder mal interessante Wandertipps für das Forum präsentiert.

    Manchmal ist man so nah dran und kennt das nicht mal.

    Sehr schöne Fotos und Beschreibung.

    Danke Jürgen

    burki
     
  8. Harry1958
    Online

    Harry1958 Guest

    Hallo Jürgen,
    danke für´s virtuelle Mitnehmen.

    Gruß Harry
     
  9. aundk
    Offline

    aundk erfahrenes Mitglied

  10. claus-juergen
    Online

    claus-juergen Moderator Mitarbeiter

    hallo klaus,

    danke, ich hab noch einen bericht im kopf und auf der festplatte, der demnächst hier im forum erscheinen wird.

    grüsse

    jürgen
     
  11. ELMA
    Online

    ELMA Guest

    Jetzt erst entdeckt: Diesen Bericht über eine lohnenswerte Wanderung am Kvarner Festland!
    Mein Lieblingsbild : Iris mitten in dieser kargen Landschaft!!

    [​IMG]

    Hvala!!


    Was de Terrassen betrifft- ich kann mir kaum vorstellen, dass sie angegelegt wurden, um etwas anzubauen ( s. Insel Korcula) - doch wohl eher, um den ( offiziellen) Wanderweg vor dem Geröll zu schützen, das sonst unaufhaltsam herunterrutscht.

    Gruß,
    ELMA
     
    Huabarei gefällt das.
  12. midiri
    Offline

    midiri neues Mitglied

    Danke für den Reisebericht

    Danke für den tollen Bericht, wir waren im September in Crikvenica und sind dann nach Jablanac gefahren um die Bucht zu erwandern. War ein toller Ausflug und dank der Beschreibung auch gut zu finden. Der Mann der den Eintritt kassiert hat nun zu seinem Liegestuhl noch ein kleines Holzhäuschen bekommen.
    Den Anhang 16322 betrachten
     
  13. Drai
    Offline

    Drai neues Mitglied

    Wow, wirklich sehr toller Reisebericht und schöne Bilder!
    Auch wir haben in der Bucht mal gewandert, doch da hat das Wetter leider nicht mitgespielt, es war sehr nass und rutschig, da mussten wir ganz schön aufpassen! -.-"
    Trotzdem hat sich das gut angeboten, denn unsere Ferienwohnung von http://www.berlin-sofort.de/ (der Anbieter vermietet auch Fewos auf Kroatien) lag nur einige hundert Meter von der Bucht entfernt.
     
  14. Kata
    Offline

    Kata aktives Mitglied

    Danke für den Bericht und die schönen Bilder! Das zeigt mir wieder mal, wie wenig ich noch von Kroatien kenne, und wie oft es sich noch lohnt, dorthinzufahren :)
    schönen Samstag wünscht Dir
    Kata
     
  15. MaSaNaKi
    Offline

    MaSaNaKi erfahrenes Mitglied

    Was empfehlt ihr denn für nen Campingplatz in der Nähe???? Bitte mit Mobilhome vermietung! Bin noch auf der Suche für 2016 :D
     
  16. teleskopix
    Offline

    teleskopix erfahrenes Mitglied

    Hallo Jürgen,
    danke für den tollen Wandertipp. Die Fähre die dort versenkt ist, ist eine Siebelfähre - man nimmt an es ist eine Siebelfähre 43.
    In der Openstreetmaplandkarte von http://freizeitkarte-osm.de/ steht, daß das Wrack in der Bucht eine Siebelfähre ist, daher meine Info.

    LG Martin
     
    claus-juergen gefällt das.
  17. claus-juergen
    Online

    claus-juergen Moderator Mitarbeiter

    danke Martin,

    man lernt immer wieder mal was dazu.

    grüsse

    jürgen
     
  18. lupic-kampor
    Offline

    lupic-kampor aktives Mitglied

    der ein oder andere der schon mal in Rab war und an den Ausflugsschiffen im Hafen vorbeigekommen ist, kennt sicher diese schwarz-weiß-Aufnahme
    damit wird zum Großteil Werbung für die Fahrten gemacht, bei denen man auch in den Fjord fährt

    dabei sieht man, das die Fähre tatsächlich in der Bucht gelegen und Schutz gesucht hat
    das Bild wurde vom Versorgungsoffizier gemacht, der als einzigster überlebte, er war nämlich beim Angriff nicht an Bord sondern für den Nachschub zuständig
    der Mann (mittlerweile verstorben) lebte in Sachsen, Mitte der Neunziger als das Reisen für ihn in diesen Teil Europas wieder möglich war, hat er diesen Ort wieder besucht, so ist auch die alte Aufnahme nach Rab gekommen
     

    Anhänge:

    teleskopix und claus-juergen gefällt das.
  19. Reinhard
    Offline

    Reinhard erfahrenes Mitglied

    vize2, Aero und diavolo rosso gefällt das.
  20. claus-juergen
    Online

    claus-juergen Moderator Mitarbeiter

    hallo,

    beim neuen Mitglied Rabinsel geht es anscheinend nur darum, für Bootsausflüge eines bestimmten Veranstalters zu werben. :(

    grüsse

    jürgen
     

Diese Seite empfehlen