Galizana oder Gallesano in Mini

Dieses Thema im Forum "Gebiet Istrien" wurde erstellt von claus-juergen, 22. Juni 2017.

Welcome to the Kroatien | Adriaforum.com.

  1. claus-juergen
    Online

    claus-juergen Forum-Guide Mitarbeiter

    Galizana oder Gallesano wie der italienische Name lautet ist ein kleines Dorf zwischen Vodnjan und Pula gelegen. In einer kleinen Seitenstraße befindet sich seit ein paar Jahren ein Kunstwerk. Örtliche Handwerker haben hier in liebevoller Kleinarbeit das Zentrum des Ortes nachgebildet. Ursprünglich waren diese Häuser in Originalgröße tatsächlich alle unverputzt. So stimmt die Miniatur mit der Wirklichkeit überein mit Ausnahme, daß Mini-Gallesano aus kleinen Steinchen zusammengeklebt wurde. Gallesano ist im übrigen der häufiger verwendete Name, weil hier die überwiegende Mehrzahl der Bevölkerung italienischstämmig ist und auch im Alltag diese Sprache benutzt. Doch schaut euch selbst einmal um.

    [​IMG]

    Durch ein massives Gitter und einen Maschendrahtzaun ist das Kunstwerk geschützt. Es ist zu hoffen, daß es uns lange in dieser Schönheit erhalten bleibt.

    [​IMG]

    Das Gebäude rechts mit den Fenstersimsen und dem Balkon ist detailgetreu dem Original nachgebildet.

    [​IMG]

    Auch der Kirchturm entspricht dem Original.


    [​IMG]


    [​IMG]

    Detailverliebtheit

    [​IMG]

    [​IMG]

    Selbst die Aborthäuschen sind vorhanden

    [​IMG]

    Luftaufnahme

    [​IMG]

    ein Hinterhof

    [​IMG]

    Ich habe schon so manche Miniatur in Istrien gesehen. Die hier in Gallesano hat mir jedoch bisher am besten gefallen.

    [​IMG]

    Wie man dort hinkommt, wollt ihr wissen? Ganz einfach. Am besten parkt man am Sportplatz und geht auf der Hauptstraße in Richtung Kirche zu. Eine kleine Straße ohne Bezeichnung gehts nach vielleicht zweihundert Metern rechts rein. Schon bald sieht man links das Miniland. Angeschrieben ist es leider nirgends.

    Ein Bier oder ein Cappucino auf dem liebevoll gestalteten Hauptplatz mit Cafe gegenüber sollte dann auch noch drin sein. Uns hat es in Gallesano sehr gut gefallen. Auch wenn das Dorf nicht am Meer liegt und somit oft links liegen gelassen wird, lohnt sich ein Rundgang. Warum waren wir eigentlich noch nicht früher da um den Ort genauer unter die Lupe zu nehmen?

    Jürgen
     
    rabac, baskafan, zappi und 9 anderen gefällt das.
  2. Marius
    Offline

    Marius Forums-Philantrop

    Hübsch!
    Nur statt dem Gitter, ich weiß nicht, gibt's da keine andere Lösung? ;-)
     
  3. Sporting 505
    Offline

    Sporting 505 erfahrenes Mitglied

    Ein wunderbarer Ort. Wir waren wir in der Ecke auch schon unterwegs ,nur leider wussten wir nichts davon.
    Vielleicht sollte man es hinter Glas stellen. Dann kommt es wohl besser zur Geltung.​
     
    Marius gefällt das.
  4. claus-juergen
    Online

    claus-juergen Forum-Guide Mitarbeiter

    hallo ihr beiden,

    auf zwei Seiten befindet sich die Natursteinmauer eines angrenzenden Grundstücks. Somit passt die Miniatur meiner Meinung nach gut ins Ortsbild. Überdacht ist das ganze auch mit einem Metallgestell und Plexiglasplatten, somit auch weitgehend vor der Witterung geschützt.

    Die Metallsicherung finde ich eine gute Lösung. Glas kann leicht zerdeppert werden. Manche der neuen gläsernen Bushaltestellen der Region sind schon von Idioten zerschlagen worden. Leider gibt es ja auch in Kroatien Deppen, die immer alles kaputt machen oder mit Farbe verunzieren müssen. Es wäre wirklich schade drum.

    grüsse

    jürgen
     
    Aero gefällt das.
  5. Aero
    Offline

    Aero erfahrenes Mitglied

    Hallo Jürgen,

    es ist immer wieder schön zu lesen und auch die bildlichen Darstellungen abseits des Tourismus, die du erkundest und uns als Information weiter gibt's.

    Grüße vom Bodensee
    Steffi
     
    Marius, Sporting 505 und claus-juergen gefällt das.
  6. stoitschkov
    Offline

    stoitschkov erfahrenes Mitglied

    Vielleicht wollen sie ähnliches wie beim Kirchenraub vermeiden, lieber Mario!
     
  7. Marius
    Offline

    Marius Forums-Philantrop

    Hihi, ja kann sein :)
    Aber die Plexiglas-Idee scheint mir gut.
    Aber ich will nicht meckern. Diejenigen, die so viel Liebe und Zeit investiert haben, werden schon wissen, was sie tun.
    Das war wirklich ein schönes Rätsel mit schönen Wendungen.
    Dank, Jürgen, für diese Idee. Ich komme dich übernächste Woche besuchen.
    Zur Belohnung oder Strafe, je nachdem, wie man's sieht :)
     
    claus-juergen gefällt das.
  8. baskafan
    Online

    baskafan Forum-Guide

    Das ist wirklich ein kleiner Schatz der fast verborgen ist.

    Besonders gefallen mir die typisch südländischen Dächer (alleine die haben für mich schon richtiges Urlaubsflair. Bei jeder Anreise freue ich mich auf die ersten Dächer, wenn ich sie sehe - und heben spontan meine Urlaubsstimmung)
    Da hat man tatsächlich Miniziegel gebrannt um es authentisch aussehen zu lassen.[​IMG]
    @claus-juergen - Danke für dieses originelle Rätsel
     
    claus-juergen gefällt das.
  9. claus-juergen
    Online

    claus-juergen Forum-Guide Mitarbeiter

    hallo,

    neben Galizana in Miniatur gibt es noch ein paar typische Einrichtungen, die ebenfalls von einheimischen Künstlern im Jahr 2010 nachgebildet wurden. Auch diese Ausstellung ist jederzeit zu besichtigen und zu bewundern. Wir haben den Fleiß und die Kunst der uns unbekannten Handwerker bewundert.

    Östlich der Hauptstraße etwa 100 Meter südlich vom Kirchturm gehts rechts rein. Die Ausstellung befindet sich wenige Meter neben diesem malerischen Hoftor.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Eine Weinpresse und ein Bottich sind aus Stein nachgebildet

    [​IMG]

    ebenso eine Presse für Olivenöl

    [​IMG]

    ein Backofen

    [​IMG]

    eine Getreidemühle

    [​IMG]

    So eine Einrichtung verwechseln immer noch manche mit einem Brunnen. Tatsächlich ist das die Schöpfstelle einer Zisterne, wie sie jahrtausende hier üblich waren, weil sich das Grundwasser meist in großer Tiefe befindet.

    [​IMG]

    All diese dargestellten Dinge sind natürlich nur Attrappen aber wie ich meine hervorragend gemacht. Da gehört Können und eine Engelsgeduld dazu, so etwas herzustellen.

    grüsse

    jürgen
     
  10. claus-juergen
    Online

    claus-juergen Forum-Guide Mitarbeiter

    hallo,

    es hat mir keine Ruhe gelassen. Wollte ich doch herausfinden, wer oder wieviele Personen dieses Kunstwerk gebaut haben. Ich war also letzte Woche erneut in Galizana und habe mich umgesehen und nachgefragt.

    Hier erst mal der vor kurzem angebrachte Wegweiser an der Hauptstraße, der nun jedem den kurzen Weg zum Miniland zeigt.

    [​IMG]

    Was das Miniland selbst und die ausgestellten Kunstwerke anbelangt, war es nur eine einzige Person, die dies alles geschaffen hat. Giovanni Fabris lautet sein Name. Er wohnt gleich nebenan und hat selbst sein Garagentor entsprechend mit verschiedenfarbigen Steinen verziert. Unglaublich wie ich meine!

    [​IMG]

    Vielleicht gelingt es mir, den Herrn doch noch mal persönlich kennenzulernen. Dann stell ich ihn euch vor.

    grüsse

    jürgen
     

Diese Seite empfehlen