Frage Von Split zu den Plitvicer Seen im April - Ohne vorherige Reservierung & Riesetipps

Honigbaum

neues Mitglied
Registriert seit
5. Jan. 2019
Beiträge
2
Zustimmungen
2
Punkte
3
Alter
33
#1
Guten Tag zusammen,

wir planen für aktuell unseren Urlaub für die 2. und 3. Aprilwoche. Wir wollen zu zweit für 10 Tage nach Kroatien und die Zeit hauptsächlich mit Wandern und ein wenig Städtebummel verbringen. Hierbei starten und enden wir mit unserem Mietwagen in Split. Unsere grobe Route sieht wie folgt aus:
  1. Split
  2. Nationalpark Krka
  3. Zadar
  4. Nationalpark Paklenica
  5. Donja Klada
  6. Nationalpark Plitvicer Seen
  7. Split

Da es das erste mal für uns in Kroatien ist, haben wir zwei Fragen und hoffen auf ein wenig Input von euch:
  1. Wir überlegen, ob wir ohne vorherige Reservierung reisen. Hat jemand Erfahrung auf der Route und zu der Jahreszeit? Ist das Reisen auch ohne vorherige Reservierung entspannt möglich, vor allem bei den Nationalparks?
  2. Habt ihr Tipps zur Route, vor allem mit Blick auf schöner Wanderungen (maximal Eintageswanderungen)? Wir wollten auf jeden Fall zu den drei Nationalparks und haben die Etappen dazwischen durch Zwischenstopps gekürzt.
Ich hoffe, dass das Forum passt, da wir Dalmatien ja verlassen - ich war mir jedoch unsicher, in welches Forum ich es schreiben soll. Wir sind für jeden Input dankbar. Vielen Dank bereits.

Gruß
Honigbaum
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
15.389
Zustimmungen
10.099
Punkte
113
Ort
Medulin
#2
Ich wuerde zumindest fuer die Daten, wo ihr euren Standort sicher kennt, vorab buchen.
Natuerlich sind zu der Zeit die meisten Objekte frei, viele haben aber im April noch geschlossen.

Finden werdet ihr auf jeden Fall etwas, auch vor Ort, aber ich persoenlich weiß gerne vorab schon, wo ich schlafen werde.
Wenn euch das nicht so wichtig ist, koennt ihr ruhig auch ohne Buchung einfach losfahren / -fliegen.
 

Andy155

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19. Jan. 2012
Beiträge
755
Zustimmungen
4.051
Punkte
93
Alter
43
Ort
Leipzig
#3
Wir haben diese Art der Reise auch schon mehrmals gemacht. Frei sein wird genug. Gedränge in den Nationalparks ist zu der Jahreszeit auch nicht zu erwarten. Normalerweise ist es kein Problem, einfach in ein Touristenbüro zu gehen und sich eine Unterkunft vor Ort zu suchen. Aber auch die sind, so wie Marius schon bemerkte, um diese Zeit meist noch geschlossen. Es ist auf solchen Reisen anstrengend genug, mehrmals die Sachen ein- und wieder auszupacken, da würde ich mir Gesuche vor Ort ersparen. Ich würde also auch von zu Hause aus suchen. Dabei würde ich noch darauf achten, dass man nicht zu weit ab vom Schuß ist, denn um diese Jahreszeit sind zum Bsp. auch abgelegenere Restaurants und andere Gastlichkeiten noch geschlossen, tw. gibt es nicht mal einen Bäcker. Auf deutsch gesagt, es ist der Hund verreckt In den größeren Orten hat man eher Chancen, einen Kaffee an der Riva oder ähnliches zu bekommen. Aber für Euer grundsätzliches Vorhaben, die Gegenden zu erkunden, ist es eine gute Zeit. Allerdings trotzdem ohne Wettergarantie.
 
Top Bottom