Es gibt noch was anderes als die Touri-Futterbuden an der Küste...

Dieses Thema im Forum "Essen & Trinken in Kroatien" wurde erstellt von claus-juergen, 10. Juni 2018.

Welcome to the Kroatien | Adriaforum.com.

  1. claus-juergen
    Online

    claus-juergen Moderator Mitarbeiter

    Für die Freunde der kroatischen bzw. istrischen Küche, die nicht Fisch oder die üblichen an der Küste angebotenen Gerichte wollen, gibt es auch in Kroatien sogenannte Agroturizam. Das sind Gaststätten in welchen eigentlich nur Produkte angeboten werden, die in der angeschlossenen Landwirtschaft oder im Ort produziert werden. Folglich ist die Auswahl der Küche natürlich begrenzt. Begrenzt ist jedoch auch das Angebot. Was aus ist, gibt es dann auch nicht mehr. Oft haben solche Konobas auch nur am Wochenende geöffnet. Es empfiehlt sich deshalb unbedingt, vorab einen Termin telefonisch zu reservieren.

    Vor einigen Jahren habe ich euch auf meine etwas "mißglückte Wanderung" von Istarske Toplice nach Cabarnica mitgenommen. Hier noch mal der Bericht dazu:

    http://www.adriaforum.com/kroatien/...ng-von-istarske-toplice-nach-cabarnica.72057/

    Vor kurzem haben wir einen Sonntag im Mai dazu genutzt, uns nicht nur in Inneristrien etwas umzusehen, sondern den Tag im Agroturizam Toncic in Cabarnica, für manche am Ende der Welt, ausklingen zu lassen.

    Man muß natürlich nicht unbedingt zu Fuß nach Cabarnica bei Zrenj wandern, sondern kann über Oprtalj auf gut ausgebauten, allerdings kurvigen Straßen hierhin fahren.

    [​IMG]

    Natürlich gibt es den kleinen Gastraum noch, in welchem ich seinerzeit ausgeruht habe. Mittlerweile ist jedoch hinter dem Haus eine wunderschöne überdachte Terrasse entstanden, von wo aus man einen Weitblick in die Landschaft hat.

    [​IMG]

    Wer nun meint, da sei überhaupt nichts los, der täuscht sich gewaltig. Vor allem Italiener und Slowenen wissen am Wochenende die dortige Küche zu schätzen. Das Bild entstand, als zwei große Familienclans spät nachmittags das Lokal verlassen haben. Das Lokal ist sonntags generell immer voll.

    [​IMG]

    Blick in Richtung Cicarija. Irgendwo unten im Tal befindet sich Buzet.

    [​IMG]

    Ein verfallener Gutshof herangezoomt

    [​IMG]

    Blickrichtung Norden - Slowenien liegt gleich hinter den Hügeln

    [​IMG]

    Salz- und Pfefferstreuer mal nicht in der Edelstahl- oder Plastikhalterung

    [​IMG]

    Wir haben hausgemachte Fuzi mit Wildschwein, Wildspargelomelett, Fuzi mit Wildspargel, Salat, einen dreiviertel Liter Rotwein und 1,5 Liter Wasser konsumiert. Der Preis dafür lag bei 245 Kuna und damit sicherlich eher unter den Preisen der Badeorte an der Küste.

    Auch der Verdauungsschnaps wird stilgerecht serviert.

    [​IMG]

    Eigentlich mache ich ungern Reklame für ein Lokal oder eine Unterkunft. Aber das Toncic ist schon etwas Besonderes unter den Agroturizam und sicherlich nichts für die "viel-und-billig-Fraktion" unter den Urlaubern.

    http://www.agroturizam-toncic.com/#

    Schon beim Betrachten der Web-Site läuft zumindest mir das Wasser im Munde zusammen. Da stört es mich auch nicht, daß es diese Web-Site nur auf kroatisch gibt.

    Hier noch die Telefonnummern zum Vorbestellen eines Tischs:

    Tel: +385 (0)52 644146
    und GSM: +385 (0)91 2060512

    Man spricht übrigens neben kroatisch auch italienisch und etwas deutsch.

    Mahlzeit sagt

    jürgen
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2018
    thme, Marius, zillertaler und 7 anderen gefällt das.
  2. stoitschkov
    Offline

    stoitschkov erfahrenes Mitglied

    Sehr schöne Eindrücke, Jürgen!
    Sind die Agroturizam vergleichbar mit den fèrmes auberges in den Vogesen?
    Dort haben wir auch schon sehr gute Hausmannskost genossen.
     
  3. Klaus
    Offline

    Klaus Globaler Moderator Mitarbeiter

    Hallo Jürgen,

    hier etwas in deutsch,



    [​IMG] Agrotourismus Tončić
    Čabarnica 42, Zrenj, 52428 Oprtalj
    Tel .: +385 (0) 52 644146
    GSM: +385 (0) 91 2060512






      • [​IMG]
      • [​IMG]
      • [​IMG]
      • [​IMG]
      • [​IMG]
      • [​IMG]
      • [​IMG]
      • [​IMG]
      • [​IMG]
    [​IMG][​IMG]


    Willkommen!
    Unser Agrotourismus liegt in einer idyllischen Landschaft unweit von Zrenj mit einem Panoramablick auf Čićarij und den Fluss Mirna. Wir bieten Ihnen Gerichte nach traditionellen istrischen Rezepten mit lokalen Weinen. Dieses Jahr sind wir der einzige Agrotourismus unter den besten Restaurants in Istrien und Kvarner.

    [​IMG]
    -
    Angebot Unsere Produkte
    - - -
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Sie können am Kamin in einer gemütlichen Taverne oder auf der Terrasse in direktem Kontakt mit der Natur und Blick auf Čićarij und das Tal des Flusses Mirna sitzen, von denen Sie atmen können. Die Atmosphäre vergangener Zeiten ist in der gesamten Atmosphäre präsent . Ok, wir lachen mit üppiger Vegetation, die mit Olivenhainen, Weinbergen ...

    [​IMG]
    Wir bieten Ihnen lokale Spezialitäten aus Fleisch und Wild, und Sie könnenhausgemachte Pasta und Kuchen, und vor allem in Pilzen und Trüffeln als einzigartiges Angebot und hausgemachtes Brot genießen. Spezialitäten werden immer mit Lebensmitteln aus heimischer Produktion zubereitet. ..

    [​IMG]
    Wir produzieren Kohlprodukte wie Schinken, Nacken, Wurst, Pancetta und Käse, Marmelade und Marmelade sowie Olivenöl und ausgezeichneten Wein. Wir produzieren nach dem traditionellen istrischen Rezept, bei dem wir die wahre Geschmacksfülle bewahren.


    Unser Agrotourismus liegt in einer idyllischen Landschaft unweit von Zrenj mit einem Panoramablick auf Čićarij und den Fluss Mirna. Wir bieten Ihnen Gerichte nach traditionellen istrischen Rezepten mit lokalen Weinen. Dieses Jahr sind wir der einzige Agrotourismus unter den besten Restaurants in Istrien und Kvarner.

     
    thme, Harry58, zillertaler und 4 anderen gefällt das.
  4. Zimme und Julia
    Offline

    Zimme und Julia erfahrenes Mitglied

    Kenne ich auch von unseren Weinbergen in Slowenien! Das ist so eine Art Besenwirtschaft mit einheimischen, frischen Produkten im Angebot und Hauswein,
    Übernachtungsmöglichkeiten,
    Ich halte immer nach sowas Ausschau, auch auf der Alb!
    Danke Jürgen und Klaus für den tollen Tipp! Hört sich toll an! Grüssle, Julia
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2018
    claus-juergen gefällt das.
  5. claus-juergen
    Online

    claus-juergen Moderator Mitarbeiter

    hallo Frank,

    ich kenne zwar Frankreich recht gut, leider jedoch nicht die Vogesen. Ich treibe mich immer ganz im Westen oder Nordwesten und manchmal auch ganz im Süden herum. ;)

    Ich kenne halt noch die Agriturismo in Italien. Die sind mit dem hier vorgestellten vergleichbar.

    grüsse

    jürgen
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2018
    zonk66 gefällt das.
  6. dalmatiner
    Offline

    dalmatiner erfahrenes Mitglied

    Daniel_567 und Zimme und Julia gefällt das.
  7. Zimme und Julia
    Offline

    Zimme und Julia erfahrenes Mitglied

    Traudl, das hört sich ja auch super an! Danke und Grüssle
     
    dalmatiner gefällt das.
  8. vn15biker
    Offline

    vn15biker erfahrenes Mitglied

    Ja, das sind so richtige gastronomische Kleinode, die zu kennen man sich glücklich schätzen darf.
    Leider sind die meistens viel zu versteckt. Habe schon so manchmal gedacht, dass ich da doch grade mal ganz in der Nähe war,
    und leider nichts davon gwusst hatte.
    Was mal hilfreich wäre, wär ne richtig schöne Übersicht der Agroturizam nach Regionen. Kennt jemand so etwas ?
     
  9. Klaus
    Offline

    Klaus Globaler Moderator Mitarbeiter

  10. Barraquito
    Offline

    Barraquito erfahrenes Mitglied

    Ein wunderbares Thema und herrliche Bilder!

    Ich kenne nun Frankreich wie meine Westentasche und ich liebe die Ferme Auberges , auch in den Vogesen
    https://www.tripadvisor.de/Hotel_Review-g1941148-d5568116-Reviews-Le_Schallern-Muhlbach_sur_Munster_Haut_Rhin_Grand_Est.html

    https://www.leschallern.com/
    Erprobt von uns, einmal im Herbst, ein anderes Mal im Frühling.

    Für mich eine sanfte und schöne Art von Tourismus, wo man Land und Leuten nahe kommen kann.

    Ich brüte noch über 2 Adressen - mein Hirn ein Sieb - auf Peljesac.
     
    stoitschkov gefällt das.
  11. vn15biker
    Offline

    vn15biker erfahrenes Mitglied

    Danke, Klaus !:):)
     
  12. Barraquito
    Offline

    Barraquito erfahrenes Mitglied

  13. stoitschkov
    Offline

    stoitschkov erfahrenes Mitglied

    Danke für die Tipps, Sybille!
    Mein Gott! - Wo kennst du dich denn nicht aus!:tach:
     
  14. Barraquito
    Offline

    Barraquito erfahrenes Mitglied

    Frankreich war und ist ne grosse Liebe, die Sprache, das Essen, das savoir-vivre. Und dann kam CRO dazwischen!:cool:
    Und manchmal Berlin.Und Rom. Und Paris. Und London. So halt.
    Aber: ich war noch nie in Amiland, denn da ziehts uns so gar gar nicht hin, wir waren noch nie AI in der Karibik o Trekking in Asien. Auch Kreuzfahrten finden (Gsd:eek:) ohne uns statt.

    Frank,

    das Schallern ist hinreissend! Und die Gegend um Munster halte ich für mit die Schönste im Elsasass...hach.
     
  15. Sporting 505
    Offline

    Sporting 505 Forum-Guide Mitarbeiter

    Ich liebe auch Fronkreich:)
    Zum Glück wohnen wir direkt an der Grenze zu Lothringen .Und das Elsass ist und sehr bekannt.
    Die Nähe zu unserem zweiten Lieblingsurlaubsland hat was.
    Aber trotzdem steht Kroatien doch ganz weit vorne imMoment.:rolleyes:
     
  16. Barraquito
    Offline

    Barraquito erfahrenes Mitglied

    Ute,

    Fronkreisch hat einen speziellen Esprit, war dann leider irgendwann abgegrast...ein neues Ziel musste her und es wurde Dalmatien.
    Aber wie das so ist mit alten Lieben, sie müssten manchmal aufgefrischt werden, schließlich sitzt einem doch der Fernwehkobold auf der Schulter!;)
     
    Sporting 505 gefällt das.
  17. Marius
    Offline

    Marius Forums-Philantrop

    Nur um Missverständnissen vorzubeugen:
    Das Restaurant das Jürgen vorstellt ist kein "Agroturizam", und das Wort ist auch nicht weiblichen Geschlechts. Agrotourismus bezeichnet eine besondere Form von ländlichem Tourismus, das schließt das Essen mit ein, aber nicht nur.
    In Österreich etwa nannte man das früher "Urlaub am Bauernhof".
    Das, was Jürgen vorstellt, ist immer noch ein Restaurant oder eine Konoba. Also nicht, dass ihr dann mal vorschlagt, "einen Tisch in einer Agroturizam zu reservieren". ;-)

    Verlasst euch da bitte nicht auf die Texte von kroatischen Seiten, wo zum Beispiel etwa so übersetzt wird: :)

    Konobas und Agrotourismus
    Indem Sie die leckeren Bissen der Genüsse probieren, werden Sie von einer Polyphonie des Geschmacks und des Duftes erfaßt, die Sie noch nie erlebt haben.

    Wer's genauer wissen will: https://de.wikipedia.org/wiki/Agrotourismus
     
    vn15biker gefällt das.
  18. claus-juergen
    Online

    claus-juergen Moderator Mitarbeiter

    hallo Marius,

    egal, wie man das Ding auch nennt. Egal auch, was nun die genaue Übersetzung bedeuten mag. Das Toncic nennt sich nun mal selbst Agroturizam. ;)

    Mir ging es darum aufzuzeigen, daß in so einem Lokal andere Gerichte als in den meisten bekannten Lokalen der Küste serviert werden. Diese Speisen und Getränke sind überwiegend aus eigener oder lokaler Produktion. Sicherlich mag dies nicht jeder Urlauber. Aber ich sehe dies als eine Alternative zu den "klassischen" Gerichten, die uns als typisch kroatisch verkauft werden.

    Für mich ist so ein, sagen wir mal Lokal, auch ein Ziel, einen Ausflug ins Hinterland kulinarisch ausklingen zu lassen. Natürlich kenne ich einige Lokale dieser Art in der Region. Dieses habe ich wegen der Lage und des etwas anderen Essens vorgestellt.

    Da gibt es natürlich auch diejenigen unter uns, die wollen halt nur immer ihr Wiener Schnitzel, mal mit Pommes und mal mit Kartoffelsalat. Diesen "Klassiker" dann im Urlaub genauso wie zuhause. Da kann man dann toll die Größe des Schnitzels und die Anzahl der Pommes vergleichen. Das muß man auch verstehen. Nix gegen der Deutschen Lieblingsgericht. Aber ich bin halt offen für alles und probier gerne auch etwas neues aus. Der "Wiener-Schnitzel-Fan" soll am besten in z. B. Medulin bleiben und dort in den bekannten Lokalen der Touri- und Albanermeile sein sicherlich gutes Wiener Schnitzel essen. Meistens macht sich so einer ja eh nicht die Mühe, ein paar Kilometer vom Meer weg zu fahren. Es könnte ja auch sein, daß man mit deutsch dann vor Ort nicht mehr weiter kommt und was noch schlimmer wäre, das Navi versagt. Undenkbar wären die katastrophalen Folgen eines solchen Ausflugs. ;)

    grüsse

    jürgen
     
    dalmatiner, stoitschkov und Klaus gefällt das.
  19. Marius
    Offline

    Marius Forums-Philantrop

    Jürgen, das stimmt doch alles! Da kann man bestimmt super schnabulieren, das gleuben wir dir ja.
    Ich möchte nur verhindern, dass sich eine falsche Bezeichnung einbürgert, so wie es in diesem Strang bereits begonnen hat, dass man von "einer Agroturizam" als Synonym für Restaurant oder Konoba redet. Die Betreiber nennen ihr gesamtes Konzept Agroturizam, nicht die Konoba!

    Das wollte ich korrigieren, sonst nichts. Alles andere tipptopp, man sollte da hin gehen, denn da gibt's Leute, die machen ganz tolle Sachen und die sollte man unterstützen, zumindest aber all jene die hie und da mal über Touri-Kneipen lästern. ;-)
     
    Suncokret und claus-juergen gefällt das.
  20. claus-juergen
    Online

    claus-juergen Moderator Mitarbeiter

    hallo Marius,

    vermutlich ist der Begriff "Agroturizam" nicht geschützt. Demnach kann sich praktisch jede Gaststätte so nennen. ;)

    grüsse

    jürgen
     

Diese Seite empfehlen