Anreise Montenegro

Dieses Thema im Forum "Tipps zur Anreise nach Kroatien" wurde erstellt von Mudo, 8. Okt. 2017.

Welcome to the Kroatien | Adriaforum.com.

  1. Mudo
    Offline

    Mudo neues Mitglied

    Welche Strecke ist die bessere Wahl, wenn man mit Caravan nach Montenegro fahren möchte? Das Internet empfiehlt immer wieder die Strecke über Belgrad quer durch Serbien. Aus meiner Sicht wäre aber die Alternative über Dubovnik und entlang der Küste die kürzere Strecke nach Ulcinj
    Wer von euch kann Auskunft darüber geben, wie der Zustand der Straßen ist und welche Route die Ideale ist für einen mittelgroßen Wohnwagen.
     
  2. teleskopix
    Online

    teleskopix Moderator Mitarbeiter

    diavolo rosso und dalmatiner gefällt das.
  3. Sandy5
    Offline

    Sandy5 erfahrenes Mitglied

    Über Dubrovnik entlang der Küste ist eine sehr schöne Strecke.

    Durch die Bucht von Kotor kann man auch mit einer kleinen Fähre abkürzen.

    Über Belgrad und Serbien mußt du dann in Montenegro durch ein sehr bergiges Gebiet.
     
  4. Der Mat
    Offline

    Der Mat Mitglied

    Wir sind in diesem Jahr von Dubrovnik aus an der Küste entlang bis Ulcinj gefahren (Allerdings kurz vor Ulcinj in Richtung Albanien abgebogen.). Sehr cool, sehr interessant, sehr sehenswürdig. Wir waren zwar in diesem Jahr mal nicht mit unserem Wohnwagen-Gespann, sondern mit einem Wohnmobil aus der Familie, aber ich habe keine Stelle gesehen, die ich mit dem Gespann nicht auch gefahren wäre. Straßen sind vergleichbar mit der Jadranska Magistrala in Kroatien. Und es gibt unterwegs Einiges zu sehen... Die hier schon genannte Abkürzung der Bucht von Kotor mit der Fähre ist empfehlenswert.
     
  5. Zimme und Julia
    Offline

    Zimme und Julia erfahrenes Mitglied

    Hallo Der Mat,habt ihr auch Fotos von der Aussicht gemacht?Das wäre echt interessant!Grüssle,Julia
     
    Wuppi1009 gefällt das.
  6. Der Mat
    Offline

    Der Mat Mitglied

    Ich bin nicht ganz sicher, was Du mit der Aussicht meinst... Ein paar Bilder unserer An- und Abreise, also quasi 2x Durchreise kann ich ja mal anhängen:

    2 Bilder auf der Fähre durch die Bucht von Kotor - auf der Hinreise ;-)

    IMG_1973 (19)-min.JPG

    IMG_1976 (22)-min.JPG



    Wir haben ein paar Tage auf dem Campingplatz MASLINA verbracht, recht einfach und unspektakulär, aber freundlich und sauber. Vom etwa 200m entfernten Strand blickte es sich so ins Landesinnere:

    IMG_1991-min.JPG

    Unser eigentliches Reiseziel war ja Albanien, so dass wir nach 2 Nächten beschlossen, Richtung Süden weiter zu fahren. Ich denke, am folgenden Foto kann man den Vergleich zur Jadranska Magistrala in Kroatien nachvollziehen:

    IMG_2026-min.JPG


    Unser Weg führte uns durch Bar, kurzer Stopp für eine phänomenale orthodoxe Kirche:

    IMG_2041-min.JPG

    Wie schon erwähnt, bogen wir kurz vor Ulcinj nach Navi in Richtung Ulcinj ab (nicht ohne den winzigen Abzweig zu übersehen und an abschüssiger Strasse, gut ausgebaut zum Schnellfahren der anderen Verkehrsteilnehmer und hinter einem Tunnel wenden zu müssen :banghead: ). Die "Hauptstrasse", die uns dann in Montenegro in Richtung Albanien führte, waren aber dem winzigen Abzweig angemessen:

    IMG_2044-min.JPG

    IMG_2049-min.JPG


    Irgendwann zwischendurch gab es noch einen Blick von oben auf Ulcinj:

    IMG_2051-min.JPG
    ...und einen Einblick in einheimische Agrar-Transportlogistik

    IMG_2057-min.JPG





    [​IMG]
     
  7. Zimme und Julia
    Offline

    Zimme und Julia erfahrenes Mitglied

    Danke,schöne Bilder!
    Mit Aussicht,meinte ich schon vom Auto aus! Weil du die mit der Magistrale verglichen hast! Jetzt wissen wir,wie es da aussieht,super!!Grüssle
     
  8. Der Mat
    Offline

    Der Mat Mitglied

    Albanien gehört nicht hierher, aber der Rückweg.

    Einen Fotostop machten wir an dem ehemaligen Fischerdorf Sveti Stefan. Leider sind wir mit viel zu hohen Erwartungen angekommen, so dass wir ziemlich enttäuscht wurden. Man sollte das Ganze also anders herum betrachten. Will sagen: Bereits auf dem Weg nach Süden ist uns diese kleine vorgelagerte Insel mit offensichtlich angenehm historischen Gebäuden aufgefallen und wir freuten uns darauf, auf dem Rückweg dort einen längeren Stopp einzulegen.

    IMG_2576-min.JPG

    Im Reiseführer las ich dann, dass das Dorf bereits seit tiefst jugoslawischen Zeiten nicht mehr regulär bewohnt, sondern Hotelinsel ist. So weit, so klar. Nicht erwartet hatten wir, dass wir noch nicht einmal den Damm betreten durften, sondern sofort von Securitas-Mitarbeitern abgefangen wurden. "Privat hotel!". Wir empfanden es auf Grund unserer Vorfreude echt zum K..., aber was soll´s. Konto und Muttersprache reichten halt nicht aus... (Am Strand wurde ausschließlich russisch gesprochen...)
    Wenn man aber nur anhält, um ein wenig spazieren zu gehen und das sehr schöne Ensemble aus Ufer, Meer und Insel Sveti Stefan betrachten will, ist das ein sehr schönes Ausflugsziel.

    Nun gut, Rückfahrt insgesamt sah ähnlich aus wie ein paar Tage vorher, nur in der Himmelsrichtung anders herum ;):
    Die Serpentinen waren schon witzig...

    IMG_2571-min.JPG

    IMG_2141-min.JPG

    IMG_2570-min.JPG

    Ich finde, man sieht schon im schnellen Überblick, dass Montenegro durchaus eine Reise oder wenigstens einen Abstecher wert ist...
     
    Sandy5, vn15biker, zillertaler und 5 anderen gefällt das.
  9. Der Mat
    Offline

    Der Mat Mitglied

    Mann, Mann, Mann, Du bist ja schneller mit der Antwort, als ich meine Posts hochladen kann... :)
     
    Zimme und Julia und waldkauz gefällt das.
  10. Zimme und Julia
    Offline

    Zimme und Julia erfahrenes Mitglied

    Sorry:) Wunderschöner Bericht!!
     

Diese Seite empfehlen